Zwillingsmonat Mai/Juni

vor wenigen Tagen ist die Sonne in den Zwilling gerückt.

Während ein Ascendent Zwilling etwas über das Sein, Verkörpern des Zeichens verrät und der Mond im Zwilling der Gefühlswelt eines Zwillings entspricht…

heisst es bei allen, die die Sonne im Zwilling haben, also jetzt Geburtstag haben, dass sie wie ein Zwilling handeln.

Windig, frisch, luftig, leicht, aktiv, mental, neuronal, emotional eher distanziert, gute Analytiker, sachlich, neutral, informativ, ordnend, aber auch unentschlossen, zwittrig, Wackelkontakt, Erschöpfend, unruhig, anpassungsfähig, aggressiv metallisch. Und Vieles mehr.

Die Körperzuordnung sind Schultern, Arme, Hände, auch die Mundform. Merkur der Planet, Kommunikation und Information, kleine Reisen groß geschrieben.

 

Dieserzeit habe ich gehäuft  Schulter/Arm-Syndrome zu behandeln, daher eine kleine Aufmerksamkeitsübung für eine ergonomische Schulterhaltung:

Ausgangsstellung: Stellen Sie sich aufrecht hin. Füße ca. Hüftbreit auseinander, Kniescheiben zeigen nach vorne, leicht geknickte Knie, Becken locker, Nase nach gerade aus, Arme hängen locker neben dem Körper.

Bewegung: nun führen Sie beide Daumen nach außen, die Bewegung heißt Aussenrotation, Drehung nach außen der Daumen, soweit es geht. Andere Gelenke folgen weich.

korrekt ist dann: die Bewegung beginnt am Daumen und geht über Ellenbogen/Arme bis zur Schulterspannung. Ist die maximal Drehung erreicht, fixiert man den Schultergürtel in der gerade zuvor Erdrehten Neupositionierung…. und lässt (nur) die Arme wieder fallen.

Ergebnis: so ist die Schulter ergonomisch eingestellt und kann aus dieser Position heraus schwerlich verspannen.

Auch der Thorax/Rumpf/die Brustwirbelsäule erfährt eine Aufrichtung. Und wenn das passiert, können sich wie im Zahnrad oben die Halswirbelsäule und unten, die Lendenwirbelsäule an die Aufrichtung anpassen…

 

…die Nummer mit Brust raus, Schultern runter ziehen usw. Erscheint mir total überholt und umständlich, sogar eher krampfig.

Auch bei einer stundenlangen Tätigkeit im Sitzen kann man diese Übung im Sitzen durchführen. Eine gute kleine Übung zum Ausgleich der angespannten Schultern…

Lassen wir die Luft rein und lassen wir sie passieren, mit einer bewusst aufgerichteten Haltung dazu geht’s leichter…und…nix ist in Stein gemeißelt…easy, unaufgeregt ein paar Minuten ab und zu reicht als Impuls erstmal💥💥💥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.