Wir sind nicht unser Sternzeichen, wir sind unser Ascendent

Einmal im Jahr haben wir Geburtstag.

Dann steht die Sonne in einem bestimmten Sternzeichen.

Landläufig wird dann z.B. Jetzt gesagt…ah, ja, der oder die ist ein Zwilling. Und schon wird munter gängig in Zeitschriften drauf los küchenpsychologisiert.

Unser Geburtstag zeigt aber vordergründig den Stand der Sonne, also derzeit Sonne im Zwilling.

Die Sonne steht allerdings im Horoskop für die Art und Weise, wie wir handeln.

Nicht wie wir sind.

Wir sind und verkörpern unseren Aszendenten…..

und handeln wie das Sternzeichen in dem die Sonne zu unserer Geburt stand.

 

Korrekt wäre also zu sagen, für alle, die zur Zwillingszeit geboren werden…ahja, der handelt wie ein typischer Zwilling (oder Krebs, Löwe…).

 

Der Aszendent ist die Ursuppe aus der wir stofflich bestehen. Er ist das Gefäß, der zu Fleisch gewordene Geist unserer Geburtsminute, unserer Körper. Der Teil, der unseren Körper tatsächlich zeigt. Die Form, die Haut, die Konstitution. Unsere menschliche Hülle, die lebenslang von uns selbst erkannt und anerkannt werden möchte. Zur Erfüllung drängt.

 

(Wichtiger Punkt im Horoskop: das Anliegen des Aszendenten. Sucht lebenslang nach Erfüllung aus sich selbst heraus. Aus dem einfachen Dasein heraus. Man schaut sich Aszendent und dessen Regent an. Z.B. Jungfrau Ascendent, Herrscher Merkur.. und wie es ihnen im persönlichen Astroprint geht.)

 

Der Aszendent vermag die Geburtssituation zu spiegeln und gibt als Türöffner das Häusersystem frei, denn er ist immer auch das erste Haus. Erstes Haus ist auch immer Widderhaus, dass sich so männlich drängelnd in die Welt ergießen will, dass es sogar den Geburtskanal zu durchstoßen vermag.

 

Auf die Art und Weise des jeweiligen persönlichen Aszendenten und seinen interaktiven Aspekten mit anderen Planeten.

Der Aszendent und sein ganz persönliches Drehbuch beschreibt also bei einer Person das persönliche Anliegen in dieser Welt auf der Erde, sein immerwährendes Lebensprinzip des noch unschuldigen Seins (Babystatus). Hierbei geht es also noch nicht um den Inhalt der Planeten, also Darsteller im Horoskop, wie Gefühle (Mond), Handeln (Sonne), Geschlechtlichkeit (Mars und Venus), Verstand und Sprache (Merkur) usw. sondern um den Rahmen, das Gefäß, die Kontur, den Schlüsselbart, den Körper. Unser natürliches körperintelligentes Anliegen, welches wir in unserer Umwelt verwirklichen möchten, das Sein in seiner körperlichen Purheit.

Jeder Mensch hat einen Ascendenten, ein bestimmtes, höchst persönliches Anliegen,

Sein

zu dürfen.

 

Manchmal ist die Erfüllung des Anliegens kompliziert, blockiert, gebremst, die Geburtsituation war/ist/ oder wird schwierig/ belastet von.. usw.

Das wäre dann eher ungünstig, weil wir dann auf dem Feld des Seins, Körpers und ersten Hauses Einschränkungen erfahren können, die uns ein körperlich natürliches Wohlgefühl im Leben erschweren, gar Krankheitsdipositionen bergen.

….

all das kann man im Radix ersehen und dementsprechend ausbalancieren.

 

 

Es macht also einen großen Unterschied in der astropsychologischen Sichtweise,

das Sein     (Ascendent)

und

das Handeln   (Sonne)

 

 

💥💥💥💥💥

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.