VOLLMOND mit passender Transformationseinheit

Heute haben wir Vollmond, Sonne im Stier mit Mond im Skorpion. Exakt heute um 21:32h – 1:53h, dann nimmt der Mond langsam wieder ab. Die Konstellation gilt noch bis morgen. Am Mittwoch verlässt der Mond den Skorpion und wechselt um 19h in den Schützen.

Wer genauere Thematiken dazu wünscht, kann hier in der Suchleiste: Vollmond Skorpiongelee mit Stiernüssen aufrufen, da steht mehr zu dieser Kombination.

 

Die Transformationseinheit für diesen Vollmond heißt: LOSLASSEN.

 

Loslassen, Loslassen, Los lassen. 

L. O. S. L. A. S. S. E. N. ist heute und morgen begünstigt. (Mentalfutter siehe oben)

 

Das gilt auf allen Ebenen und richtet sich stark nach persönlicher facon.

 

Dazu etwas aus dem Behandlungsalltag. Diesen Zusatz habt Ihr heute einer (neuen) Klientin zu verdanken, die von sich aus schon so verspannt war, dass sie weder ihren kompletten starken Schiefhals mit Nasenlöchern nach vorne gerichtet als verspannt ansah, noch dass sie in der Lage war, ihre Arme in irgendeiner Form hängen zu lassen.  Nicht, weil sie nicht wollte, sondern ganz einfach, weil dieser extrem angespannte Zustand für sie zur Normalität gehört.

Während der Klient/in/Patientin etc. natürlich immer ihre Körpergrenzen in einer Behandlung zu verspüren vermag, möchte ich aus Therapeutensicht einmal unterstreichen, dass jeder Mensch einen komplett anderen Level mitbringt, auch wenn scheinbar alles ähnlich aussieht.

Nur Mut, LOSLASSEN will gelernt sein! Das gilt für jeden Menschen und ist niemals eine Competition!

…wenn Ihr Euch das nächste mal irgendwo in eine Behandlung gebt, seid Euch sicher, ein guter Therapeut kennt verschiedenste Körper- und Mentallevels und wird auch mit Euren vertrauensvoll umgehen.

Also seid eingeladen, in einer Therapiesitzung Loszulassen, ganz wie Ihr mögt und könnt.

Ich kann nur von meinen Behandlungen sprechen und daher möchte ich für Eure nächste Behandlung ermutigen, lasst los, muskulär, mental, und seid sicher, ein guter Therapeut kennt die ganze Palette von Kichern bis Festhalten, von Stöhnen und unbeabsichtigten Lauten, von Krämpfen bis Schnarchen usw.

 

und wer erstmal im Training ist, merkt den schönen Effekt des Loslassens: Erleichterung! Gelöst sein.

 

Ist doch herrlich😊

 

P.s.: und das Übliche zu Vollmond…Ausmisten, Aufräumen, kleine oder große Rituale usw., Projekte beenden, rund machen und vervollkommnen passt! Ab morgen Abend geht’s dann wieder Richtung Neumond…wer irgendetwas Entgiften möchte, tut es bis zum Neumond in zwei Wochen.

💥💥💥

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.