Switch zu Krebsmond…now

Jetzt! 15.20h…Wechselt der Mond von den Zwillingen in den Krebs.

In Hamburg zumindest hat direkt um diese Zeit Regen eingesetzt mit Verdüsterung am Himmel. Die Luftfeuchtigkeit ist in jedem Fall deutlich erhöht.

Heute gibt es zwei nennenswerte Ereignisse am Himmel. Zum einen und darum geht es zuerst (im Sinne der Ordnung und des Bekannten) wandert der Mond in ein anderes Zeichen. S.o., vom Zwilling in den Krebs. Zum anderen haben wir 2,5 Tage Neumondstellung. Neumond ist gut geeignet für ein Ritual (Räuchern, Space clearing, Fokussierung u.a.). Die Energie ist erhöht, wie auch bei Vollmond ergibt sich ein besonders intensives Zusammenspiel von Sonne und Mond. Wobei die mathematischen Gradzahlen der Abweichung von Sonne und Mond entscheidend sind. Bei exaktem Neumond stehen die beiden berühmtesten Planeten Sonne und Mond symbiotisch auf einer Stelle und haben somit eine Abweichung von 0 Grad. (für die Vorstellung: Bei Vollmond wären es 180 Grad, der maximal mögliche Abstand zueinander). In der Astrologie nennt man diese Stellung auch Konjunktion (lat.: miteinander verbunden). Aber zunächst zum

Mond im Krebs.

Der Krebs. Erinnern wir uns, dieses Zeichen gehört zu den kardinalen Zeichen (zusammen mit Widder, Waage, Steinbock – bildet er zu einem Viertel das Kardinalkreuz im Radix) und ist somit ein Macher, Initiator, Tempoangebendes Wesen (Energie, astrologisches Wetter). Das Wasserzeichen -neben Fisch und Skorpion- ist wohl das mimosigste unter den emotionalen Wasserzeichen. Wenn er sich in seiner häuslichen Fürsorge verkannt fühlt, zieht er sich in sein Schalenhaus zurück und wird piksig. Ist er launig, dann hängt der Haussegen schief, nichts kann man recht machen. Der Planet des Krebses ist der Mond, im Horoskop Polarität weiblich, wird der Mutter und fürsorglichen, das Nest pflegenden Qualitäten zugeordnet. Heim, Haus und Familien die Themen. Wenns nicht flauschig läuft im Sinne der familiären Harmonie, dann wird der Krebs launisch, jammerig und schwiegermonstrig. Aber wenns läuft, dann ist es das Zeichen des familiären Schutzes. Hat man diesen Schutz als Kind kennengelernt, dann gibt es so etwas wie Urvertrauen (da gehörten natürlich noch andere Themen zu). Mutterliebe. Mutter Theresa. Typische Berufe: Koch, Parfumer, Kleidung im weitesten Sinne, Berufe, die mit Flüssigkeiten zu tun haben, aber auch soziale oder umsorgende Berufe wie Krankenschwester/Pfleger, Kindergärtner/in, Babysitter, Gastgeber…usw.

Farbzuordnung ist wieder vielfältig, sowohl alles lunare, mondlichtig erscheinende, Mineral: Silber, lilafarbene, aber auch grün und blau (Wasserzeichen). Eine typische Pflanze wäre die Weide (mondlichtige Kätzchenbildung), der Frauenmantel (mit seiner erfrischenden Wasserbildung auf seinen Blättern). Körperliche Zuordnung sind die Brüste, Brustfell, aber auch die Schleimsäfte des Körpers, Muttermilch, Magenschleimhaut usw. Häufig gibt es zu diesen Tagen ein vermehrtes Überempfinden des Magens, der Geruchssinn ist empfindlich usw. Daher ein besonders gutes Zeichen für eine ‚feine Nase haben‘ u.ä. Ein Zeichen für die Weiblichkeit, daher neben den Brüsten auch Eierstöcke, der Menstruationszyklus und die einigen Frauen bekannt sein wird, die leidliche PMS. Prämenstruelles Syndrom.

Eine gute Frage wäre, auch gerade wenn es nicht rund läuft: ‚fühle ich mich wohl (in meinem Körper, Haus, mit meinem Heim), geborgen, beschützt, bemuttert, genährt im Bezug auf Thema xyz? Wenn nicht, was fehlt mir und wie könnte ich das ändern? Die Stimmung ist empfindlich, der Körper auch (vorausgesetzt man ist für diese feinstofflichen Dinge offen), daher einfach empfindsam und nicht empfindlich vorgehen. Ansonsten ist schnell mal was zuviel und (gemäß seines herausfordernden Aspektes zum Widder/Kopf) Kopfdröhnen, Sodbrennen, Ekel (Herpes) (herausfordernder Aspekt zur Waage/Steinbock – Haut) kriegen Futter. Also erkennen wir auch am besten gleich unsere eigene Empfindsamkeit an und handeln so, wie wir es brauchen, um uns wohlig und heimelig zu fühlen in uns selbst. Was auch immer das für jeden Einzelnen bedeutet.

Manchmal kann man diese Dinge an sich, manchmal besseren an anderen wahrnehmen. Seien wir also nicht gleich angefressen, wenn der eine oder andere heute etwas maulig ist. Die Krebsenergie meint es nicht so, sie hätte es ganz einfach nur etwas flauschiger. Zu Hause ist es am Schönsten könnte man in diesem Fall auch assoziieren. Etwas gutes Essen auf einem warmen Feuer gekocht, mit der Familie oder näherstehenden Menschen beisammen sein, das mag dieses Zeichen in seiner positiven Ausprägung. Gefühle haben Hochkonjunktur (wie bei allen Wasserzeichen, die für Emotionen stehen). Ansonsten und gerade weil Sonne und Mond im Krebs stehen, sind wieder Wasseranwendungen begünstigt (siehe auch Krebs mit Fisch). Reinwaschen, Abduschen, Wasserfall, Schwimmen gehen, Flüssigkeitshaushalt ausbalancieren. Das eigene Nest Verschönern. Nahrungsmittelzuordnung: Kohlehydrate. Nahrung mit viel Wasser, sprich Obst und Gemüse, Suppen als Beispiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.