Fullmoon – Vollmond again…or beautiful vertigo

Heute und morgen, mit Spitze heute gegen 19:45h, Vollmond mit Sonne im Skorpion, Mond im Stier.

Gerade erst gestern erreichte die Sonne die Schwelle von der luftigen Waage zum Anbeginn des Skorpionmonates.

Erhellt und gut sichtbar also die plutonischen Themen. Wenngleich Plutonisches im Unsichtbaren ist, im Unterirdischen, tiefstem Kellergeschoss…

…wenn die Sonne auf Pluto trifft, wird spürbar, was dort unten alles am Werkeln ist. Das sind dunkle, furchteinflössende, uralte Dinge, leidenschaftliche, intensive, gebundene Energien. Die, die unter der Oberfläche brodeln und nach außen drängen. Die Anteile in uns, die wir geheim halten, manchmal auch vor uns selbst. Tiefe Wahrheiten, denen wir nicht immer zuhören (können). Nun wäre eine gute Zeit, kleine Büchsen der Pandora zu öffnen, in sich hinein zuschauen und die Wahrheit, die wir dort finden, anzunehmen.

Skorpion hat große heilerische Fähigkeiten. Lassen wir den Wandel zu, lassen wir zu, dass es schwarze Löcher und blinde Flecken gibt, Ohnmacht, Schwindel, dann wird es leichter und kann transformieren.

Detektivisch tiefenerforscht ein Plutoniker die Welt. Im Geheimdienst unterwegs. Oftmals Macht-Ohnmachtthemen, Sexualität, Grenzerfahrungen mit Eliminierungscharakter, Wahrheitssüchtler, unbändige Kraft, die sich selbst immer beherrschen will, um sich letztlich selbst zu überwinden. Denn mit den besten Absichten eines Plutos können wir uns tatsächlich und real Wandeln, Transformieren und ja, wie ein Phönix aus der Asche steigen. Denn wer vertikal im Dunklen gewohnt ist zu leben, vermag dieses auch in der Luft. Dazu muss man sich entscheiden, Pluto als Gast zu empfangen und es von Auge zu Auge mit ihm aushalten. Wenn die Illusionen des Egos ersteinmal zerplatzt, im Anbetracht eines unterirdisch lebenden Wesens und wir uns nicht von grauseligen Äußerlichkeiten ablenken lassen, können wir tief innen unten Licht anmachen. Dort steckt ein riesige Batterie für Lebenssäfte in uns.

Dann sind wir fähig, eigenmächtig zu handeln.

Der unreifen Form der Weigerung, Schuldumkehr, Trotzreaktionen ent- und erwachsen. Dann kann der Plutoniker in der Sonne stehen und mit Eigenmacht (und nicht fremdverstrickt oder missbräuchlich gegenüber anderen/ sich selbst) handeln. Ganz im Mantel seiner Signatur.

Dann bringt er Wahrheit, Klarheit, gnadenlose Konsequenz für die gute Absicht, Lebhaftigkeit, durch ein absolutes Öffnen (Prometheus), denn er kennt sämtliche menschliche Abgründe und deren ,Totenreiche‘. Mystiker Par excellence. Pluto.

Eine Egoimplosion mit möglicher Schatzexploration.

Der Schätze, die in der Tiefe vergraben sind.

Chirurgische Präzision.

Sehr talentiert im Hyperfokus, Ausdauer, Konzentration.

Wahrheit. Kraft. Intensität. Sinnlichkeit. Mut.

Niemand sagt, dass das leicht ist.

Um aus dem Morast zu steigen, muss man eben auch erstmal drinstecken. Leugnen zwecklos.

Pluto lässt sich nicht beschwindeln. Eher lässt er uns Dinge erleben, von denen uns schwindelig wird. Tatsächliche Körperliche Signatur für plutonische Themen im Leben. Der Schwindel. Damit eins klar ist: hier kommt ein Langsamläufer, der sich vertikal durch die Oberfläche und weiter in Abgründe bewegen kann. Er schafft es auch zurück, seine Konstitution ist robust.

Er durchschaut. Lasert. Durchdringt. Langweilen sie einen Plutoniker nicht mit Schwindelstories, oberflächlichem Gefasel und monotonen Gefühlen. Pluto ist das Gegenteil dieser Attribute.

Seien wir auf der Hut und seien wir ehrlich. So gehts mit Pluto gut.

Die Sonne im Skorpion, mit ihrem Regent Pluto, das Yang der Konstellation trifft in diesem Vollmond auf das oppositionelle Erdzeichen Stier, Regentin Venus, und das lunar/weiblich also empfangend, Yin-Position.

Pluto und Venus, Skorpion und Stier, Yang und Yin,

Geschlechtsorgane, Rücken/Wirbelsäule, Hals, Stimme

(Die Behandlung und Pflege dieser Körperzuordnungen können heute ritualisiert ein besonders gutes Ergebnis liefern)

…ergeben ein Potpourri der genüsslichen, intensiven, sinnlichen Energien, gemischt mit Themen der Leidenschaft, des Sogs, chillen unter der Oberfläche, gemütlich im Vulkan machen, anything u may imagine now…

Wer gerne räuchert, holt jetzt ein bisschen Stärkeres hervor. Beifuss als altkulturelles Kraut, um gut bei Fuß zu bleiben, geerdet, zum Wesentlichen zu kehren und böse Geister zu vertreiben.

Dann alles was der horizontal (Stier) – vertikal (Skorpion) persönliche sinnliche Ideenschrank hergibt.

Farben Rot, Schwarz, Weiß.

…beste Zeit, um sämtliche innere, äußere und andere Kellergeschosse durchzulavieren, um sich dann auf dem Sofa, breit zu machen. Erst die totale Kraftverausgabung, dann die absolute Faulheit, dazwischen liegt bei diesem Vollmond die Mitte.

 

Ein Arzt sagte jüngst…Emojis seien die Hormone unserer Zeit.

🤷‍♀️🌚🌝💥

13 Gedanken zu „Fullmoon – Vollmond again…or beautiful vertigo

  1. This is very attention-grabbing, You’re an excessively skilled blogger.
    I have joined your feed and stay up for in the hunt for
    more of your magnificent post. Also, I’ve shared your site in my social networks

  2. I’m extremely impressed with your writing abilities as
    smartly as with the layout to your weblog. Is this a paid subject matter or did
    you customize it your self? Anyway stay up the excellent high quality writing, it’s
    uncommon to peer a nice weblog like this one today..

  3. A motivating discussion is definitely worth comment.
    I believe that you should write more about this issue,
    it may not be a taboo subject but generally people do not speak about these issues.
    To the next! Kind regards!!

  4. I just like the helpful info you supply to your articles.
    I will bookmark your weblog and check again here frequently.
    I’m slightly certain I will learn lots of new stuff proper here!
    Good luck for the following!

  5. I do agree with all the ideas you’ve offered in your post.
    They’re really convincing and will certainly work. Still, the posts are very brief for newbies.
    May just you please lengthen them a bit from next time?
    Thank you for the post.

  6. I’m impressed, I have to admit. Rarely do I come across a blog that’s both equally
    educative and interesting, and let me tell you, you have hit the nail
    on the head. The problem is something that too few men and women are speaking intelligently about.

    I am very happy I found this in my search for something regarding this.

  7. Normally I do not learn article on blogs, however I wish to say that this write-up very compelled me to check out and do so!
    Your writing style has been surprised me. Thanks, quite great article.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.